Arbeitsrecht

Kündigung

Prägen Sie sich zum Thema Kündigung zunächst folgendes ein:

Jede Kündigung, gleich aus welchem Rechtsgrund und ohne Unterschied, ob diese fristgemäß oder fristlos ausgesprochen wurde, kann grundsätzlich nur innerhalb von drei Wochen ab Zugang beim Kündigungsempfänger angefochten werden.

Abmahnung

Eine Abmahnung ist gerechtfertigt, wenn dem Arbeitnehmer ein Verstoß gegen arbeitsvertragliche Pflichten vorzuwerfen ist.

Abfindung

Entgegen immer noch weit verbreitete Auffassung gibt es keinen gesetzlichen Anspruch des Arbeitnehmers auf Zahlung einer Abfindung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Auch dann nicht, wenn der Arbeitnehmer bereits sehr lange im Unternehmen beschäftigt war.

Arbeitsvergütung

Offene Fragen im Zusammenhang mit der Arbeitsvergütung, insbesondere offene Zahlungsansprüche sollten möglichst ohne Verzögerung geklärt werden, da Zahlungsansprüche in den meisten Fällen so genannten Ausschlussfristen unterliegen. Werden Zahlungsansprüche nicht rechtzeitig innerhalb derartiger Ausschlussfristen geltend gemacht, verfallen sie ersatzlos.